Das Jahr des Taschenbuchs 2016 - Meine Januar-Käufe

Donnerstag, Januar 28, 2016


Hallo ihr Lieben,

im Dezember habe ich mich bekannterweise dazu entschieden, an der Aktion "Das Jahr des Taschenbuchs 2016" von Ramona und Petzi mitzumachen.

Heute möchte ich gerne (so fast auf den letzten Drücker - typisch ich) meine Januar-Käufe zeigen. Es war gar nicht mal so einfach sich für ein Buch zu entscheiden. An der Wunschliste mangelt es nicht, über 200 Titel befinden sich schließlich darauf. Das Problem war einfach, dass ich in zwei Tagen Geburtstag habe und ich weiß, dass irgendwo in meinem familiären Umkreis meine Wunschliste im Umlauf ist. Da traut man sich dann nicht so wirklich Bücher zu kaufen, aus Angst ebendieses Buch geschenkt zu bekommen. Bei über 200 Titeln zwar eher unwahrscheinlich aber man weiß ja nie. Dann gab es aber zum Glück eine Info von Ramona und Petzi, dass wir englische Taschenbücher auch zählen dürfen und tadaa - da war die Aktion gerettet, denn meine englische WL war bis zu diesem Zeitpunkt nämlich noch nicht öffentlich :) 

Und weil ich mich - wie sollte es auch anders sein - nicht für ein Buch entscheiden konnte, habe ich gleich einfach drei gekauft! :D


Fangirl"Fangirl" von Rainbow Rowell (ET: 30.01.2014)

"Cath and Wren are identical twins, and until recently they did absolutely everything together. Now they're off to university and Wren's decided she doesn't want to be one half of a pair any more - she wants to dance, meet boys, go to parties and let loose. It's not so easy for Cath. She's would rather bury herself in the fan fiction she writes where there`s romance far more intense than anything she's experienced in real life.

Now Cath has to decide whether she's ready to open her heart to new people and new experiences, and she's realizing that there's more to learn about love than she ever thought possible ..."

Nach "Eleanor & Park" war ich sofort verliebt in Rainbow Rowell, weil ich diese Geschichte so unglaublich toll fand. Als ich etwas bekannt gemacht habe, dass ich 2016 versuchen möchte mehr auf englisch zu lesen wurde mir schnell von einigen verschiedenen Bloggern "Fangirl" ans Herz gelegt. Und da mich die Autorin ja schon überzeugt hatte, habe ich es also gleich bestellt. (Außerdem ist das Buch an meinem Geburtstag erschienen - wenn das kein guter Grund ist :P)

Harry Potter 1"Harry Potter and the philosophers stone" von J.K. Rowling (ET: 01.09.2014)

"Harry Potter has never even heard of Hogwarts when the letters start dropping on the doormat at number four, Privet Drive. Addressed in green ink on yellowish parchment with a purple seal, they are swiftly confiscated by his grisly aunt and uncle. Then, on Harry's eleventh birthday, a great beetle-eyed giant of a man called Rubeus Hagrid bursts in with some astonishing news: Harry Potter is a wizard, and he has a place at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry. An incredible adventure is about to begin!"

Ähm ja, ich gestehe, dass ich tatsächlich nie alle Potter-Bücher gelesen habe. Ich glaube, mit dem ersten Band habe ich angefangen als ich 8 war und bin dann irgendwie immer nur bis Teil 3 gekommen. In der Buchblogger-WhatsApp-Gruppe in der ich bin kam dann das Gespräch auf, dass einige von ihnen auch mehr englisch lesen möchten und wir doch mit Harry Potter 1 starten könnten. Und jetzt mal abgesehen davon, dass ich diese neuaufgelegten Taschenbuchausgaben absolut hübsch finde, schaffe ich es ja vielleicht mal tatsächlich die komplette Reihe zu lesen. Mit dem ersten Teil sollte der erste Schritt in diese Richtung gemacht sein.

All the light we cannot see"All the light we cannot see" von Anthony Doerr (ET: 21.04.2015)

"Marie-Laure lives with her father in Paris near the Museum of Natural History, where he works as the master of its thousands of locks. When she is six, Marie-Laure goes blind and her father builds a perfect miniature of their neighborhood so she can memorize it by touch and navigate her way home. When she is twelve, the Nazis occupy Paris and father and daughter flee to the walled citadel of Saint-Malo, where Marie-Laure’s reclusive great-uncle lives in a tall house by the sea. With them they carry what might be the museum’s most valuable and dangerous jewel.
In a mining town in Germany, the orphan Werner grows up with his younger sister, enchanted by a crude radio they find. Werner becomes an expert at building and fixing these crucial new instruments, a talent that wins him a place at a brutal academy for Hitler Youth, then a special assignment to track the resistance. More and more aware of the human cost of his intelligence, Werner travels through the heart of the war and, finally, into Saint-Malo, where his story and Marie-Laure’s converge."


Dieses Buch hatte ich schon ein paar Mal in der Buchhandlung in der Hand. Sicherlich ist es nicht so mein typisches Genre, aber der Titel (dt.: "Alles Licht, dass wir nicht sahen") hat mich immer wieder aufs neue neugierg gemacht. Da es die deutsche Ausgabe aber bisher nur als Hardcover gibt und ich derzeit etwas auf die Finanzen achten muss, habe ich mich nun für englische Taschenbuchausgabe entschieden, auch wenn ich sicherlich erstmal einige andere - und vorallem leichtere - englische Bücher lesen werde. 

Welche Taschenbücher habt ihr im Januar gekauft? 

Alles Liebe, Ela

Weitere Beiträge zur Aktion:

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Fangirl ist wirklich richtig gut, ich liebe das Buch. Die neuen Harry Potter Ausgaben sind unglaublich schön und ich muss mich wirklich zusammenreißen, die nicht auch zu kaufen :D Ich habe die ersten Harry Potter Bände erst vor 1-2 Jahren gelesen. Damals kannte ich zuerst die Filme und habe dann direkt mit Band 5 weitergemacht, weil ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht und irgendwie habe ich 1-4 dann nie nachgeholt. Aber die Bücher lohnen sich ja auch wirklich, wenn man im Groben schon weiß, was passiert. :)
    Über "All the Light we cannot see" habe ich unglaublich viel gutes gehört und mit der blinden Protagonistin klingt es auch verdammt interessant, sowas gibt es ja echt selten.
    Liebe Grüße!
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacqueline,
      ich war schon so von "Eleanor & Park" begeistert letztes Jahr, dass ich nun unbedingt "Fangirl" haben wollte, auch weil ich schon so viel gutes drüber gehört habe :)
      Harry Potter ist j so jaa.. ich meine ich mag die Filme, aber ich bin nie in diesen großen Fan-Hype geraten. Trotzdem will ich die Bücher nun auch mal alle lesen :)
      "All the light we cannot see" hat mich auch wegen der blinden Prota angesprochen, das klingt irgendwie total faszinierend.

      Alles Liebe, Ela

      Löschen
    2. Ja, ich bin auch nicht SO ein riesen Fan. Die ersten beiden Bücher fand ich ehrlich gesagt auch gar nicht so besonders. Die Filme mag ich und hab sie auch schon oft gesehen, aber ich gehöre auch nicht zu den Leuten, die jedes Jahr alle Bücher rereaden und nicht genug davon bekommen können. Man sollte es nur einfach mal gemacht haben, finde ich. :)

      Löschen
  2. Hey,
    Fangirl habe ich auch noch aufm SUB, muss ich bald mal in Angriff nehmen.
    Alles Licht, dass wir nicht sehen möchte ich auch unbedingt lesen, aber lieber auf Deutsch.
    Wünsch dir viel Spaß beim Lesen von Harry Potter! =) Möchte auch mal die Reihe wieder ganz lesen, da ich sie damals hintereinander weg gelesen habe und deshalb nicht mehr sooo viel weiß =/ Aber da ich bis zum Sommer so stark in die Uni eingebunden bin, lese ich lieber meinen SUB, vlt in den Sommerferien, mal sehen... Diese engl Ausgaben sehen echt wunderhübsch aus!
    Ich habe mir diesen Monat Jetzt oder Nils gekauft - auch im Rahmen dieser Aktion ;D
    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tine,
      "Alles Licht das wir nicht sahen" war mir auf Deutsch zu teuer, deswegen habe ich es auf Englisch geholt, auch wenn ich dafür erstmal noch einige andere Bücher lesen muss, damit ich dieses auch wirklich verstehe 11
      Mit der Uni bin ich auch gerade stark eingebunden, daher werden de englischen Bücher wohl erst nach den Prüfungen gelesen werden, wenn ich wieder etwas Ruhe habe. Aber das läuft ja nicht weg :)

      Dein Buch kenne ich gar nicht und muss ich erstmal nachgucken. Viel Spaß mit deiner neuen Lektüre.

      Alles Liebe, Ela

      Löschen
  3. Hello, Fangirl liegt noch auf meiner Wunschliste, ich freue mich schon auf eine Rezension deinerseits :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe zwar schon auf Instagram kommentiert, aber hier nochmal: yaaaay zu "Fangirl"! Ich bin ja leider ein sehr großer Fan dieser Geschichte, ich hoffe sehr, dass sie dir gefällt. Aber da bin ich mir eigentlich ziemlich sicher. :-)

    "All the light we cannot see" liegt hier auch schon bereit, mir ging es da wie dir - das dt. HC wäre sicherlich leichter zum Lesen, zumal das Cover das Gleiche ist, aber eben zu teuer. Lustigerweise habe ich das Buch zum Geburtstag bekommen, das passt gerade thematisch super zu deinem Post. ;-)

    Darüber, dass du nicht alle Potter-Bücher gelesen hast, musste ich ganz schnell drüberlesen... aber HP als erstes englisches Buch ist sicherlich nicht verkehrt. :-)

    Ganz viel Spaß dir mit deinen fantastischen Neuzugängen!

    Jess

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ela,

    "Fangirl" steht auch auf meiner Wunschliste und ich bin gespannt, wie es dir gefällt. :)

    "All the light we cannot see" klingt sehr interessant, wobei mir das auf Englisch wahrscheinlich zu schwere Kost wäre. Ich denke, dafür müsste ich mich erst wieder etwas mehr mit der Sprache auseinandersetzen. Aber mal sehen, vielleicht machst du mich durch deine Rezi ja so neugierig, dass ich keine Ausreden mehr habe.

    Liebe Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Frage und jede Meinung. Schön, dass du hier vorbeigeschaut hast :)

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2014 - 2016 Elas Leselounge