Im Gespräch: Annika Bühnemann

Mittwoch, August 13, 2014


Steckbrief
Name: Annika Bühnemann
Geburtstag: 25.07.1987
Geburtsort: Sande (Friesl.)
Aktueller Wohnort: an der Weser

Autorenwebsite: http://www.annikabuehnemann.de/


Autorenleben

Seit wann schreibst du und wie bist du dazu gekommen?
Ich habe 2012 alte Notizen wiedergefunden, die ich als Teenager gemacht hatte, und fand die Idee zu dieser Geschichte immernoch gut. Da ich wegen einer Kündigung gerade Zeit hatte, beschloss ich, die Geschichte aufzuschreiben. An eine Veröffentlichung hatte ich noch gar nicht gedacht, es war zuerst nur ein Zeitvertreib und Hobby. Meine Bekannten fanden die Geschichte aber toll und meinten, ich solle sie an Verlage schicken. Ich habe mich dann über Veröffentlichungsmöglichkeiten informiert und bin schließlich beim Selfpublishing hängen geblieben.

Warum ist „Autorin“ für dich der beste Beruf der Welt?
Weil ich der Welt etwas gebe und die Welt mir etwas zurückgibt. Meine Arbeit hat einen Sinn, den ich in den meisten Angestelltenjobs nicht sehe. Ich zaubere Menschen ein Lächeln auf ihr Gesicht oder motiviere sie, ihre Träume selbst zu verwirklichen. Es gibt mir das Gefühl, die Welt ein ganz kleines Stück besser zu machen.

Wenn du ein neues Buch anfängst zu schreiben, was ist zuerst da: Die Person oder die Geschichte?
Häufig kommt zuerst die Idee für eine Geschichte, aber wenn ich dann ans Planen gehe, konzentriere ich mich zuerst auf die Figuren. Sie entscheiden schlussendlich, wie sich die Geschichte entwickelt. Eine gute Geschichte wird von starken Charakteren gestaltet.

Was für ein Gefühl war es, als dein erstes Buch veröffentlicht wurde?
Ich war unheimlich stolz auf mich und was ich geschafft habe. Das darf man ja oft nicht laut sagen, aber es war so. Als dann die ersten positiven Rückmeldungen kamen und mein Buch in die Top100 aufstieg, wollte ich am liebsten gleich meinen Job kündigen und nur noch vom Schreiben leben. Ich war wie betäubt (hinzu kommt, dass ich drei Wochen nach meinem Debüt geheiratet habe und ohnehin in der Hochphase meines Seins war ;) )

Lässt du in deine Figuren auch Persönliches aus dem Bekanntenkreis oder von dir selber miteinfließen?
Ich versuche, zu vermeiden, mich an Bekannten zu bedienen, denn das fliegt immer irgendwann auf. Natürlich nehme ich mal hier etwas auf oder nutze eine bestimmte Eigenschaft in einer Figur. Da ich aber niemandem auf den Schlips treten will, nutze ich in erster Linie mich selbst als Quelle. In jeder Figur steckt etwas von mir drin, auch (gerade!) in den nervigen und anstrengenden. Wie gesagt: Ich habe 2013 geheiratet und 2014 kam ein Buch über eine Braut heraus … da muss man nicht viel rechnen können, um 1 und 1 zusammenzuzählen. Wobei ich zum Glück nicht so übertrieben habe wie Emma, meine Protagonistin ;)

Gibt es derzeit neue Projekte? Worauf dürfen wir uns in Zukunft freuen?
Im November wird eine Kurzgeschichte von mir in einer Anthologie erscheinen, die ich zusammen mit Sarah Saxx („Auf Umwegen ins Herz“) und Frieda Lamberti („Lady Marmelade“) herausbringe. Für 2015 sind derzeit zwei bis drei Romane geplant. Außerdem betreibe ich seit Juli 2014 den Blog www.vomschreibenleben.de, den ich weiter ausbauen will.

Privatleben
Was machst du, wenn du nicht gerade am Schreiben bist?
Ich verbringe die Zeit mit meinem Mann und meinem Hund. Außerdem bin ich oft für meine Kirche unterwegs (ich bin sehr gläubig) und leite in meiner Gemeinde zum Beispiel das Orchester. Wenn ich mal ein bisschen Freizeit habe und mein Mann nicht da ist, lese ich natürlich, in erster Linie Sachbücher, um mich weiterzubilden. 

Welches Genre liest du selbst am liebsten?
Ich liebe Thriller mit überraschenden Wendungen! Aber auch der eine oder andere Liebesroman läuft mir schon mal über den Weg.

Wie sieht ein perfekter Tag für dich aus?
Schlafen, bis ich von selbst aufwache. Eine kleine Runde mit dem Hund gehen, dabei möglichst ohne auf andere Menschen zu treffen. Dann ein gemütliches Frühstück mit meinem Mann und ein paar Stunden Zeit für mich, um in aller Ruhe neue Texte zu schreiben. Mittags dann gemeinsames Essen und eine mindestens zweistündige Mittagspause. Wenn ich mich nicht um Geld sorgen müsste, würde ich dann Feierabend machen und nach einer weiteren Gassirunde lesen, mich mit Freunden treffen oder eine Reise planen, denn ich möchte noch viele Orte sehen. Abends würde ich den Tag gemütlich vor dem Fernseher ausklingen lassen oder mit meinem Mann essen gehen.

Gibt es einen Wunsch bzw. einen Traum, den du dir gerne noch erfüllen möchtest?
Einen? Hunderte! Zuerst einmal möchte ich komplett vom Schreiben leben können. Ich möchte noch zig Orte in der Welt besuchen, Gitarre lernen, einen Nummer-1-Bestseller schreiben, viel Geld verdienen, fließend französisch und spanisch sprechen, eine Backpackingtour durch Europa machen, unter freiem Himmel schlafen, Disneyland besuchen und so weiter … Ich habe eigens dafür eine sogenannte „Bucketlist“ erstellt, auf der alle meine Träume stehen.


Vielen Dank, liebe Annika, dass du dir die Zeit genommen hast,
meine Fragen zu beantworten!


Folgende Romane von Annika Bühnemann sind bisher erschienen (einfach auf das Cover klicken):

http://www.amazon.de/Auf-die-Freundschaft-Annika-B%C3%BChnemann-ebook/dp/B00J7SNU8U/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1407931015&sr=8-3&keywords=annika+b%C3%BChnemann   http://www.amazon.de/Achtung-Braut-Roman-Annika-B%C3%BChnemann-ebook/dp/B00JFPHEU0/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1407931054&sr=8-2&keywords=annika+b%C3%BChnemann  http://www.amazon.de/Traumm%C3%A4nner-andere-Hirngespinste-Annika-B%C3%BChnemann/dp/1500579874/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1407931054&sr=8-1&keywords=annika+b%C3%BChnemann

Liebe Grüße, Ela

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Ela, vielen Dank für das tolle Interview! Hat viel Spaß gemacht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Annika. Ich habe zu danken, dass du dir die Zeit genommen hast. Mir hat es auch viel Spaß gemacht. ;)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Frage und jede Meinung. Schön, dass du hier vorbeigeschaut hast :)

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2014 - 2016 Elas Leselounge