Rezension | Jessica Sorensen - Die Liebe von Callie & Kayden

Donnerstag, Mai 22, 2014

Heyne | 395 Seiten | Band 2 | Taschenbuch | 8,99 EUR 

Achtung Fortsetzungsband! Eventuelle Spoilergefahr zu Band 1!

Ist es wahre Liebe? Oder bricht er ihr das Herz?

Alles schien perfekt zwischen Callie & Kayden, bis ein schreckliches Ereignis ihre Welt erschütterte. Seitdem hat Kayden sich von Callie zurückgezogen. Doch Callie lässt nicht locker, denn sie kann ihn einfach nicht vergessen. Sie überredet ihn, eine Woche mit ihr an die kalifornische Sonne zu fahren. Auf der Reise wird beiden sehr schnell klar dass sie nicht voneinander lassen können. Wäre da nicht die dunkle Vergangenheit, die ihre Liebe bedroht ...

MEINE MEINUNG

" 'Nein, aber kluge Ideen waren noch nie mein Ding. Ich glaube an irrationale, spontane Entscheidungen, die das Leben spannend machen. Und das Leben muss spannend sein, denn wir haben nur das eine.' " S. 84

Als erstes möchte ich mich gerne kurz aufregen: Kayden ist etwas wirklich Schreckliches passiert am Ende von Band 1. Und alles was seine Mutter tut, ist ihm die Schuld zu geben und sich um den Ruf der Familie zu sorgen. Wie kann man nur so als Mutter sein? Auch über Callies Mutter konnte ich wirklich nur den Kopf schütteln. Sie ist absolut weltfremd, übersieht alles Schlechte und ihr gesamtes Verhalten war doch etwas verstörend.

Auch im zweiten Band bietet Jessica Sorensen dem Leser wieder eine Achterbahnfahrt der Gefühle, beschert einem schöne Momente und konfrontiert einen immer wieder mit der Vergangenheit, indem sie die Geheimnisse darum nach und nach weiter lüftet. Manchmal hatte ich aber das Gefühl, dass es sich alles wiederholt. Im ersten Teil hat Kayden um Callie gekämpft, nun ist es andersherum. Ich habe oft Vergleiche zum ersten Buch angestellt und dachte dann: Hatten wir das nicht alles schon in Band 1? Auch so hatte ich manchmal das Gefühl, dass die Handlung gerade stockt und sich nicht wirklich vorwärts bewegt. Das Ende war - im Gegensatz zu dem ganzen Drama im Buch - doch sehr ruhig gewesen. Es war emotional, aber ruhig.

Kayden ist gebrochen und die Jahre haben ihn gezeichnet. Ihm ist - wie schon erwähnt - etwas grausames am Ende von Band 1 zugestoßen und dadurch ist er besonders Callie gegenüber zurückgezogen, verschlossen und abweisend.  Callie ist zwar an sich immer noch verängstigt, scheu und zurückhaltend, aber zumindest Kayden gegenüber hat sie gelernt sich zu öffnen und ihm zu vertrauen. Sie beweist jetzt auch mehr Mut und Stärke und fängt an, sich aus dem dunklen Loch  der Vergangenheit herauszugraben. Und genau ist das ist es, was Kayden in diesem Moment braucht - jemanden der bedingungslos an seiner Seite steht. Erwähnenswert sind an dieser Stelle auch nochmal Luke und Seth. Hätte ich die beiden - besonders Seth - nicht schon im ersten Band geliebt, würde ich es spätestes jetzt tun. Die zwei sind echte Freunde, sind immer für einen da und stehen mit Callie und Kayden nicht nur die guten, sondern auch die schlechten Zeiten durch. Solche Freunde braucht jeder! Mit diesem 4er-Gespann hat Jessica Sorensen absolut liebenswerte Charaktere erschaffen, die man sofort ins Herz schließt und das nicht nur, weil sie einem aufgrund ihrer Probleme leid tun.

FAZIT
Auch wenn ich immer Vergleiche zum ersten Teil angestellt habe, so ist Jessica Sorensen der Fortsetzungsband um Callie & Kayden doch gut gelungen. Trotzdem fand ich den ersten Band einen kleinen Tick besser. Wer den ersten Band gelesen und geliebt hat, sollte Band 2 nicht verpassen, denn auch hier finden wir wieder eine Menge Emotionen, viele Aufs und Abs und wunderbar herzerwärmende Momente zwischen Callie & Kayden.

4/5 Punkte

REIHENINFORMATION
Band 1: Die Sache mit Callie & Kayden | Band 2: Die Liebe von Callie & Kayden 
Band 3: Füreinander bestimmt. Violet & Luke | Band 4: Einander verfallen. Violet & Luke
Band 5: Für immer verbunden. Violet & Luke | Band 6: Das Versprechen von Callie & Kayden

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Frage und jede Meinung. Schön, dass du hier vorbeigeschaut hast :)

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2014 - 2016 Elas Leselounge